subline_1_34.png
subline2_1_34.png
subline_1_34.png

Ausgestattet mit umfangreichen Funktionen entspricht er allen Erwartungen an das moderne Herzkatheterlabor.
Mit seinem dualen Rechnerkonzept erfüllt er alle Voraussetzungen an die Ausfallsicherheit. Die Patientensignale werden simultan auf zwei Rechnern getrennt erfasst und stehen so doppelt für das Monitoring am Patienten zur Verfügung.

 

 

subline_1_34.png
subline_1_34.png

Die Signaldaten von 12 Oberflächen-EKG sowie von 4 phasischen Druckkurven mit ihren entsprechenden Mitteldrucksignalen, werden auf dem Signal-Monitor dargestellt und kontinuierlich auf der Festplatte gespeichert. Sie stehen während oder auch nach der abgeschlossenen Untersuchung auf dem Auswerte-Monitor zur Betrachtung zur Verfügung.

 

Zu den berechneten Parametern und den entsprechenden Indizes zählen:

  • die Körperoberfläche
  • der Cardiac-Output nach Fick
  • der Cardiac-Output mit Thermodilution – über unser ARGUS-Modul erfasst und automatisch im Schwarzer evoelement  dokumentiert
  • die Gefäßwiderstände
  • die Klappenöffnungsflächen
  • alle Shunts

 

Der Untersuchungsablauf und die Hämodynamischen Ergebnisse werden über einen chronologischen und einen anwenderspezifischen Report automatisch abgebildet.

 

Die Dokumentation der Reports, aber auch der selektierten, wie der online erfassten Signaldaten kann über Laserdrucker erfolgen.

 

Optional sind ein schneller (Farb)Laserdrucker und ein Thermokammschreiber für direktes Registrieren verfügbar.

 

Im Patientenarchiv stehen lokal alle Signale und Reports mit den entsprechenden Ergebnissen zu alle Patienten zur Verfügung.

 

Die gespeicherten Signaldaten lassen sich retrospektiv jederzeit verändern; deshalb ist eine Bedienung während der Unter-suchung, z.B. bei Notfällen, nicht erforderlich. Parameter wie Verstärkung und Aufzeichnungsgeschwindigkeit sind nachträglich frei veränderbar.


  evo sup 258 4

evo sup 171 3

evo sup 258 2

evo sup 258 1